Willkommen auf der Website der Gemeinde Huttwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde HuttwilGemeinde Huttwil

Aus März- wird Maimärit

Seit diesem Jahr organisiert Pro Regio die Jahrmärkte für die Gemeinde Huttwil. Auf Vorschlag von Pro Regio haben die Kommission für öffentliche Sicherheit und der Gemeinderat den Vorschlag gutgeheissen, den März-Märit versuchsweise auf den Mai zu verlegen.

Auf Anfang Jahr hat sich im Marktwesen einiges verändert. Einerseits wurde das Marktgebiet wegen der abnehmenden Zahl an Marktfahrenden und dem allgemeinen Besucherrückgang verkleinert und andererseits wurde mit Pro Regio ein Leistungsvertrag bezüglich der administrativen Organisation und Abwicklung der Jahrmärkte abgeschlossen. Nach den ersten Erfahrungen kommen die Verantwortlichen von Pro Regio zum Schluss, dass der Markt vom März in den Mai verschoben werden sollte. Begründet wird der Vorschlag mit dem Umstand, dass die Witterung im März eher unbeständig ist und das Thema "Fasnacht" für einen Markt eher ungeeignet ist. Beides könne ein Hinderungsgrund für einen Marktbesuch sein. Dagegen könne der Maimarkt mit dem Thema Frühlingsbeginn bzw. dem Erwachen der Natur und dem Blumenstädli Huttwil verbunden werden. Zudem sei es in dieser Jahreszeit in der Regel bereits etwas wärmer. Die Kommission für öffentliche Sicherheit hat die von Pro Regio vorgebrachten Argumente geprüft und ist dem Vorschlag gefolgt. Da diese Anpassung der Marktverordnung widerspricht, musste das Geschäft auch dem Gemeinderat unterbreitet werden. Dieser hat der Verschiebung ebenfalls zugestimmt. Der Maimarkt 2018 findet somit am 2. Mai statt.

Der Zusammenarbeitsvertrag mit Pro Regio läuft vorerst bis Ende 2018. Anfangs des nächsten Jahres wird die Kommission für öffentliche Sicherheit prüfen, ob sich die Verkleinerung des Marktgebiets und die Zusammenarbeit mit Pro Regio bewähren. Die Überführung des befristeten Leistungsauftrags in ein unbefristetes Auftragsverhältnis unterliegt dem fakultativen Finanzreferendum.

Datum der Neuigkeit 30. Juni 2017
  • Druck Version
  • PDF