Willkommen auf der Website der Gemeinde Huttwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde HuttwilGemeinde Huttwil

Spendenaktion Brandfall Lochmühle

Der Brand der ehemaligen Lochmühle hat für Besitzer Fritz Herrmann, seine 15-jährige Tochter und den Mieter alles verändert. Alles ausser den Kleidern auf dem Leib wurde ein Raub der Flammen. Der Gemeinderat hat spontan beschlossen, den Geschädigten durch einen Spendenaufruf unter die Arme zu greifen. Die Aktion läuft bis Ende August 2017.

Die Nacht vom Pfingstmontag auf Dienstag, 6. Juni wird Fritz Herrmann, seiner Tochter und dem Mieter der Parterrewohnung noch lange im Gedächtnis bleiben. Glücklicherweise wurde Fritz Herrmann, der Besitzer des historischen Gebäudes, durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen, so dass er die übrigen Hausbewohner rechtzeitig warnen konnte. Fluchtartig konnten sie das Haus verlassen. Sie hatten jedoch keine Möglichkeit, Sachwerte vor den Flammen zu retten. Es blieb ihnen nur das, was sie auf dem Leibe trugen! Gemäss den Angaben von Fritz Herrmann gibt es noch weitere Geschädigte. Ein Junge hatte sein Töffli in der Garage mit viel Herzblut restauriert, eine andere Person hatte eine teure Musikanlage eingelagert. Auch diese Sachwerte wurden ein Raub der Flammen.
Im Hotel Kleiner Prinz wurde in den frühen Morgenstunden im Beisein von Gemeindevertretern die Lage kurz besprochen und die nötigen Sofortmassnahmen in die Wege geleitet. Die Geschädigten mussten rasch eingekleidet werden und es wurde dafür gesorgt, dass sie die dringendsten Dinge für den täglichen Gebrauch beschaffen konnten. Der Gang zum Brandplatz war für alle schwierig hier wurde das Ausmass der Katastrophe bei Tageslicht richtig erkennbar und es wurde mit aller Deutlichkeit klar, dass alle Sachwerte und insbesondere auch die nicht ersetzbaren Erinnerungsstücke für immer verloren waren!
Der Gemeinderat hat sich an seiner Sitzung vom 7. Juni über den Brandfall informieren lassen. Dieser hat beschlossen, dass hier rasche und unbürokratische Hilfeleistung dringend nötig und angebracht ist. Er hat deshalb den Auftrag erteilt, in den Medien in Absprache mit den Betroffenen einen Spendenaufruf zu lancieren. Zu diesem Zweck wurde bei der Clientisbank Oberaargau ein Spendenkonto eröffnet. Ab sofort können unter dem Stichwort "Brand Lochmühle" Spenden zu Gunsten der Geschädigten eingezahlt werden. Das Sammelergebnis wird den Betroffenen vollumfänglich überwiesen. Über die Verteilung wird der Gemeinderat am 4. September beschliessen. Den Grundstock hat der Gemeinderat bereits gelegt die Soforthilfe im Umfang von 2'000 Franken wird als Spende umgebucht.
Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für die Unterstützung der Familie Fritz Herrmann und seines Mieters herzlich!

Angaben zur Spendenaktion:
Konto: Clientis Bank Oberaargau, Vermerk "Brandfall Lochmühle",
IBAN Nr. CH33 0645 0280 2872 6090 9
PC 30-38116-2
Dauer der Spedenaktion: ab sofort bis zum 31. August 2017

Datum der Neuigkeit 9. Juni 2017
  • Druck Version
  • PDF