Willkommen auf der Website der Gemeinde Huttwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde HuttwilGemeinde Huttwil

Verkehrsführung Sanierung Brunnenplatz

Im Rahmen der Sanierung des Brunnenplatzes werden die Verkehrsführung sowie die Anord­nung der Parkplätze angepasst.

Die Kommission für öffentliche Sicherheit Huttwil und der Gemeinderat verfügen gestützt auf Art. 3 Abs. 2 des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1958 über den Strassenverkehr, Art. 66 Abs. 2 des kantonalen Strassengesetzes vom 4. Juni 2008 sowie Art. 44 Abs. 1 + 2 der kantona­len Strassenverordnung vom 29. Oktober 2008 folgende Verkehrsmassnahme:

Brunnenplatz / Viehmarktstrasse / Hintergasse

  1. Einmündung ab Hintergasse auf Brunnenplatz Höhe Apotheke Signal 2.41 Geradeaus- oder Linksabbiegen

  2. Signal 2.42 Abbiegen nach rechts verboten (Hintergasse) bei Nutzung der östlichen Zufahrt zum Brunnenplatz

  3. Durchfahrt Hintergasse Höhe Pizza Kebab Haus zusätzlich zum bestehenden Signal 2.36 Geradeausfahren, neu Signal 2.43 Abbiegen nach links verboten

Die Verfügung der Signalisationen für die Zufahrt zum Brunnenplatz ab Kantonsstrasse liegt in der Zuständigkeit des Kantons und wird separat publiziert (s. Signalisationen Nrn. 4 und 5 auf dem Situationsplan). Zur optimalen Nutzung des Brunnenplatzes werden die Parkfelder neu ange­ordnet. Es werden insgesamt 6 zusätzliche Parkplätze geschaffen. Der Situationsplan mit der neuen Verkehrsführung sowie der Neuanordnung der Parkplätze ist auf der Website der Ge­meinde Huttwil www.huttwil.ch aufgeschaltet.

Aufhebung

Die bestehende Signalisation für Brunnenplatz, Viehmarktstrasse und Hintergasse wird mit der Umsetzung der neuen Verkehrsführung aufgehoben.

Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 63 Abs. 1 lit. a des Gesetzes über die Verwaltungs­rechtspflege (VRPG) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung schriftlich Verwaltungsbe­schwerde beim Regierungsstatthalter des Verwaltungskreises Oberaargau, Schloss, Städtli 26, 3380 Wangen an der Aare, erhoben werden. Die Verwaltungsbeschwerde ist in deutscher Spra­che abzufassen und muss einen Antrag, eine Begründung, die Angabe von Tatsachen und Be­weismitteln sowie die Unterschrift des Betroffenen enthalten.

Diese Verfügung tritt nach ihrer Veröffentlichung im Anzeiger Trachselwald sowie mit dem Auf­stellen, Auswechseln oder Entfernen der Signale in Kraft.


Dokumente Plan_neue_Verkehrsfuhrung_Brunnenplatz.pdf (pdf, 180.0 kB)
Situation_Verkehrskonzept_Brunnenplatz.pdf (pdf, 1306.1 kB)
Verfugung_Tiefbauamt_Kanton_Bern.pdf (pdf, 516.1 kB)


Datum der Neuigkeit 21. März 2019
  • Druck Version
  • PDF